Autor Mario Schlembach "kickt Corona"

Österreichische Autoren schreiben über ihr Verhältnis zu Fußball. Der Sommereiner Mario Schlembach ist einer davon.

Erstellt am 30. November 2020 | 17:47
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
gre49sb-autoren-schlembach-mario_Müller - KLEIN.jpg
Mario Schlembach schreibt für "Kick Corona" über seine Liebe zum Fußball.
Foto: Susanne Müller

Das 2006 gegründete „Österreichische Autorenfußballteam“ hat ein „Kick Corona“-Projekt ins Leben gerufen.

Auf Youtube präsentieren Schriftsteller Texte über ihr persönliches Verhältnis zu Fußball. Seit kurzem ist auch das literarische Aushängeschild des Brucker Bezirks, Mario Schlembach, mit einem Video über seinen immer wieder verschobenen Rücktritt als Fußballer vertreten.

Schlembach spielt seit fast dreißig Jahren beim SC Sommerein und SC Höflein im Verein und wollte eigentlich vor Corona seine letzte Saison durchziehen. Seit 2017 gehört er auch dem Österreichischen Autorenfußballteam an und hat bisher drei Ländermatches gegen Schriftsteller aus Italien, Deutschland und Ungarn bestritten.

Weitere „Kick Corona“-Beiträge liefern etwa Gerhard Riss, Martin Amanshauser oder  Christoph Szalay. Zu sehen sind die Beiträge unter

www.youtube.com/channel/UCkLcR5WL3IapJnrc2LxSRvg/