Twin City Liner wird in Hainburg anlegen. Auf dem Weg zum Ostermarkt in Schloss Hof wird die Mittelalterstadt an zwei Wochenenden im März zum Zwischenstopp.

Von Josef Rittler. Erstellt am 09. Februar 2020 (06:29)
In der Mittelalterstadt wird der Twin City Liner im März zweimal einen Zwischenstopp auf der Fahrt nach Bratislava einlegen.
Mraz

Erstmals bietet der Twin City Liner Sonderfahrten rund um Ostern an. Interessierte können an vier Terminen im März den Ostermarkt auf Schloss Hof in Niederösterreich besuchen. Der Katamaran mit einer Geschwindigkeit von maximal 38 Knoten (etwa 70 km/h) verbindet seit Juni 2006 die Städte Wien und Bratislava. Betreiber ist die Central Danube, ein gemeinsames Unternehmen der Wien Holding und der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien.

Am 21. und 22. sowie 28. und 29. März legt der Twin City Liner erstmals einen Zwischenstopp in Hainburg ein. Von dort bringt ein Bus die Besucher in das Barockschloss von Schlosshof und wieder zurück zur Anlegestelle in der Mittelalterstadt. Auf dem Ostermarkt im Schloss bieten zahlreiche Aussteller traditionelles Kunsthandwerk an.

Ebenfalls inkludiert im Twin City Liner-Osterpaket ist der Besuch der Ausstellung „Sisi – Mensch und Majestät“. Die Sammlung der Kaiserin Elisabeth mit 180 Objekten gibt authentische Einblicke in das Leben der Kaiserin, die 1898 einem Attentat zum Opfer fiel.

„Dass der Twin City Liner in Hainburg Station macht, kann ich natürlich nur begrüßen“, kommentiert Michaela Gansterer-Zaminer, VP-Gemeinderätin und Wirtin im Hotel „Goldener Anker“. Es sei gut, dass sich in der Region etwas bewege. Möglicherweise ergebe sich in weiterer Folge eine Gelegenheit, Hainburg nicht nur als Zwischenstopp zu etablieren.