Genuss als Reiseziel. Die Tourismusregion setzt auf branchenübergreifende Angebote rund um Kulinarik, Wein und regionale Lebenskultur.

Von Susanne Müller. Erstellt am 21. September 2016 (05:52)
NÖN
Die Weinregion Carnuntum hat gepaart mit dem Marchfeld auf dem Genuss-Sektor viel zu bieten.

Das Thema „Wein-Genuss-Tourismus“ steht im Mittelpunkt eines neuen Projekts der Tourismusregion Römerland Carnuntum–Marchfeld. Mit regionalen Schlüsselakteuren aus den Bereichen Landwirtschaft, Weinbau, den Gemeinden und Institutionen wurde bei einer Kick-Off Veranstaltung im Marchfeld der Startschuss gegeben.

Mit der neuen Philosophie will man auf einen Trend reagieren, der sich in den vergangenen Jahren immer deutlicher herauskristallisiert hat: Neben den klassischen Ausflugszielen sind die Themen regionaler Genuss, Ab-Hof-Einkauf und regionale Lebenskultur ein wichtiger Reiseanlass geworden.

Bereits etablierten Genuss-Veranstaltungen

Gerade die Tourismusregion Römerland Carnuntum-Marchfeld könne diese Themen besonders gut bedienen, ist Donau Niederösterreich Tourismus-Geschäftsführer Bernhard Schröder überzeugt: „Die Tourismusregion Römerland Carnuntum–Marchfeld hat mit dem Marchfeld als Gemüsegarten Österreichs, dem Weinanbau in Carnuntum und zahlreichen bereits etablierten Genuss-Veranstaltungen beste Voraussetzungen. Dieses Potenzial soll in den nächsten Jahren verstärkt gehoben werden.“

Im Zuge eines Leader-Projektes ist geplant, branchenübergreifende, vernetzte und qualitativ hochwertige Angebote im Zusammenspiel mit Tourismus, Landwirtschaft und Weinbau für die Tourismusregion zu entwickeln. Die Angebote sollen authentisch und unverwechselbar sein und mit einem prägnanten touristischen Leitsystem und umfangreichen Marketingmaßnahmen beworben werden.

Margit Neubauer übernimmt Projektleitung

Das Projekt wird unter der Projektträgerschaft der Donau Niederösterreich mit den Leader-Regionen Römerland Carnuntum und Marchfeld und einer projektbegleitenden Steuerungsgruppe durchgeführt. Die Projektleitung übernimmt Margit Neubauer, Leiterin des Tourismus-Regionalbüros in Petronell. In der nächsten Phase werden alle landwirtschaftlichen Betriebe und Winzer mit Genuss-Angeboten evaluiert und zur Mitarbeit eingeladen.