Berthold zieht sich aus Politik zurück. VP-Ortschef Heinz-Christian Berthold verabschiedet sich in Pension. Vizebürgermeister Johann Laa wird Spitzenkandidat.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 09. Januar 2020 (04:21)
Heinz-Christian Berthold zieht sich nach 35 Jahren im Gemeinderat und 13 Jahren als Bürgermeister aus der Gemeindepolitik zurück.
Burggraf

35 Jahre lang gehörte der Gallbrunner Heinz-Christian Berthold dem Gemeinderat an, die letzten 13 Jahre setzte er als Bürgermeister Akzente. Bei der Gemeinderatswahl am 26. Jänner wird er jedoch nicht mehr kandidieren. Das Pensionsanpassungsgesetz, das noch in der Zeit der Übergangsregierung beschlossen wurde, ermögliche es ihm, in Pension zu gehen, erklärt er in der aktuellen Gemeindezeitung seinen Rückzug. Für eine persönliche Stellungnahme war Berthold nicht erreichbar.

VP-Vizebürgermeister Johann Laa tritt als VP-Spitzenkandidat an. Die gute Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen will er beibehalten.
Frisch

Neuer Spitzenkandidat ist VP-Vize Johann Laa. Erst letztes Jahr, nach dem Rücktritt von Paul Fuchs, feierte der Trautmannsdorfer sein Polit-Comeback. In Gallbrunn stehen Josef Reiser, in Sarasdorf Markus Maurer und in Stixneusiedl Thomas Steurer an der Spitze der jeweiligen Ortspartei.

Nicht nur Großprojekte wie die Flughafenspange oder das Medical Health Resort im Trautmannsdorfer Schloss betreffen die Marktgemeinde künftig, auch kleinere Projekte stehen an. Die VP will unter anderem Straßensanierungen durchführen, Bäume pflanzen oder den Gallbrunner Friedhof erweitern.

Laas Ziel ist es, den Stand von 14 Mandaten „zu halten oder leicht auszubauen“. „Langfristig soll die gute Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen beibehalten werden“, betont er.