Viertelfestival: Anfang und Ende war die Blasmusik. Die Feuerwehr lud zu einem Dorffest mit gemeinsamen musikalischen Wurzeln von Blasmusik, Jazz und Rock.

Von Otto Havelka. Erstellt am 19. Mai 2019 (04:08)

Unter dem Titel „Alpha. Blech. Omega.“ startete am vergangenen Samstagabend auch der Bezirk Bruck ins diesjährige Viertelfestival des Landes Niederösterreich. Der Abend begann mit einem Dämmerschoppen im örtlichen Feuerwehrhaus, musikalisch umrahmt von der Trachtenkapelle und kulinarisch bodenständig betreut von der Freiwilligen Feuerwehr.

Danach folgte ein Festzug zum nahe gelegenen Gemeindestadel, wo das „Suchy-Drio“ und „Polka Streng“ mit gelegentlichen Gastbeiträgen der Trachtenkapelle für einen üppigen Konzertabend sorgten.

Gemeinsamer Nenner der Protagonisten: Sie stammen alle aus Trautmannsdorf. Hans Suchy und seine Söhne begeisterten mit einer gefühlvollen Melange aus Volkslied, Jazz und Pop. Und „Polka Streng“ trotzte mit einem fast skurrilen Mix aus Polka und Frank Zappa-Sound dem heftigen Unwetter, das vor der Stadeltür tobte.