Wohnungsbrand forderte Feuerwehren

Erstellt am 11. April 2022 | 13:09
Lesezeit: 2 Min
New Image
Foto: Feuerwehr Trautmannsdorf
Die Feuerwehren aus Trautmannsdorf, Sarasdorf und Gallbrunn standen im Einsatz belüfteten das Haus und löschten den Brand.
Werbung
Anzeige

Ein Zimmerbrand forderte am Samstag gegen 21.45 Uhr das Eingreifen der Feuerwehren aus Trautmannsdorf, Sarasdorf und Gallbrunn. Ausgebrochen war der Brand in einer Wohnung in der Marktsiedlung. 

New Image
Foto: Feuerwehr Trautmannsdorf

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Gangbereich aufgrund der Rauchgase nur noch unter Atemschutz betreten werden. Die Kameraden lösten daher den Rauch- und Wärmeabzug im Stiegenhaus aus und öffneten alle Fenster, bevor sie mit der Druckbelüftung starten konnten. Die Brandbekämpfung übernahm zunächst ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Trautmannsdorf, der später von Sarasdorfer Atemschutzträgern abgelöst wurde. Die nachalarmierte Feuerwehr Gallbrunn stellte einen weiteren Atemschutztrupp als Reserve und unterstützte bei der Druckbelüftung. 

Der Bewohner der betroffenen Wohnung wurde hinter der Tür zum Stiegenhaus vorgefunden und zur weiteren Versorgung ins Freie begleitet. Auch die anderen Bewohner des Stiegenhauses wurden aus Sicherheitsgründen ins Freie gebracht. Zudem wurden deren Wohnungen auf Verrauchung kontrolliert. 

Werbung