Gewinnspiel in Hainburg läuft weiter. Stempel in Spiel-Pass können auch jetzt gesammelt werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. November 2020 (04:55)
Stadträtin Michaela Gansterer-Zaminer und Bürgermeister Helmut Schmid (beide VP) vor dem Amtsbriefkasten.
privat

Das Gewinnspiel der Betriebe in der Innenstadt wird trotz des Lockdowns fortgesetzt.

„Zwar sind die meisten Geschäftslokale jetzt geschlossen, aber auch beim Abholen und bei der Lieferung von Waren kann der Sammelpass abgestempelt werden“, erklärt Stadträtin Michaela Gansterer-Zaminer (VP). So hätten nicht nur die teilnehmenden Gastronomiebetriebe einen Abhol- und Lieferservice eingerichtet, auch die Geschäfte „Kindermoden Ast“, Eybel und Serringer würden Lieferungen durchführen. „Wer sich nicht sicher ist, ob ein Unternehmen liefert, sollte einfach anrufen“, sagt Gansterer-Zaminer.

Die vollen Sammelpässe können bis 4. Dezember in den Amtsbriefkasten am Rathaus eingeworfen werden. Wer noch einsteigen möchte, erhält einen Sammelpass bei „Mein Gebäck“, „Kindermoden Ast“ oder auf der Gemeinde. Die Ziehung der Gewinner erfolgt am 5. Dezember im Rathaus unter notarieller Aufsicht. Es winken Preise mit einem Gesamtwert von 1.000 Euro.