Hainburg/Donau: Durchfahrt beim Ungartor bis 19. August gesperrt

Erstellt am 17. Juli 2022 | 20:13
Lesezeit: 2 Min
New Image
Foto: Josef Rittler
Eine defekte Wasserleitung muss dringend repariert werden. Durchzugsverkehr wird innerhalb des Stadtgebietes umgeleitet.
Werbung

Noch bis 19. August ist in Hainburg/Donau die Durchfahrt auf der B9 beim Ungartor gesperrt. Wegen eines Rohrbruchs vor der Raiffeisenbank war vor einiger Zeit eine provisorische Reparatur durch die Gemeinde durchgeführt worden. Da es sich in diesem Bereich um eine alte Stahlleitung handelt, sind jedoch weitere Rohrbrüche nicht auszuschließen.

Nun werden circa 115 Laufmeter Wasserleitung ausgetauscht und an die bestehende Leitung angebunden. Die neuen Leitungen werden aus PE-HD-Rohren (Polyethylen) in Kiesbettung ausgeführt. Direkt neben dem bestehenden Knoten am Haydnplatz wird eine Anbohrschelle für die Entkeimung des Wassers gesetzt.

Vor der Fertigstellung muss eine Dichtheitsprobe durchgeführt und eine Wasserprobe durch das Umweltanalytische Labor entnommen werden. Danach wird die Fahrbahn wieder hergestellt. Die Kosten betragen rund 126.000 Euro.

Der Durchzugsverkehr wird für die Dauer der Arbeiten im Stadtgebiet umgeleitet, Richtung Wien entlang der Donaulände, Richtung Bratislava über Hummel- und Schlossbergstraße am Landesklinikum vorbei. Die Zufahrt vom Wienertor bis zum Haydnplatz ist möglich.

Werbung