Hainburg: Donaubrücke wird saniert

Erstellt am 09. Juni 2021 | 11:33
Lesezeit: 2 Min
New Image
Die Donaubrücke bei Hainburg muss instandgesetzt werden.
Foto: Usercontent, Josef Rittler
Die NÖ Landesregierung hat am Dienstag 460.000 Euro für die Instandsetzung freigegeben. Die Arbeiten werden im August beginnen, die Brücke wird dann nur einspurig befahrbar sein.
Werbung

Die NÖ Landesregierung hat am Dienstag beschlossen, die Kosten für die Instandsetzung der Donaubrücke bei Hainburg (Baujahr 1972)  in Höhe von rund 460.000 Euro freizugeben. .

„Diese Arbeiten sind notwendig, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auch weiterhin gewährleisten zu können. Gemeinsam mit dem NÖ Straßendienst sind wir ständig darum bemüht, unsere Straßen so sicher wie möglich zu gestalten und etwaige Gefahrenquellen zu beseitigen. Deshalb werden die Brücken in Niederösterreich auch laufend kontrolliert und instandgesetzt“, informiert Landesrat Ludwig Schleritzko (ÖVP). 

Baubeginn ist im August, die Arbeiten sollen etwa zwölf Wochen dauern. Die Überquerung wird nur einspurig (mit Ampelregelung) möglich sein. 

Details zu den geplanten Sanierungsmaßnahmen in der nächsten Ausgabe der Brucker NÖN!

Werbung