Poesie aus Russland in Hainburg. Olga Klykova singt russische Lieder zu den deutschen Gedichten ihres Mannes Victor Klykov im Haydnstüberl.

Von Josef Rittler. Erstellt am 10. November 2019 (04:42)
Das Künstlerehepaar Olga Klykova und Victor Klykov tritt wieder in Hainburg auf.
privat

Unter dem Motto „Von Lyrik bis Avantgarde“ werden das russische Künstlerehepaar Olga Klykova und Victor Klykov am Donnerstag, 14. November, um 19 Uhr im Gasthaus „Haydnstüberl“ auftreten. Der Hainburger Autorenrunde ist es gelungen, beide für einen gemeinsamen Abend zu gewinnen. Olga Klykova wird dabei russische Lieder zu den deutschen Texten von Victor Klykov singen.

Olga Klykova begeisterte bereits mit ihrem im Jahr 2006 gegründeten Vokalensemble „Kumuschki“ in der Haydn-Bibliothek Hainburg die Besucher mit russischen Volksliedern. Einige Jahre später trat sie auf dem Hainburger Schlossberg mit der Folkloregruppe „Kalinka“ auf und hatte dabei ebenfalls großen Erfolg.

Mit dabei ist stets ihr Ehemann Victor Klykov, der schon bei einigen Aufführungen der Autorenrunde als Gast dabei gewesen ist. Zuletzt trat Klykov als Autor in der der Anthologie „Menschlichkeit überwindet Grenzen“ in Erscheinung (die NÖN berichtete). Das Werk enthält Beiträge von 31 Schriftstellern aus Russland und Österreich sowie je einem Vertreter aus Deutschland und der Slowakei.