Sportlicher Zeitplan bis zum Schulbeginn. Der Umbau der Volksschule Prellenkirchen schreitet voran. Bis Anfang September gibt es allerdings noch Einiges zu tun.

Von Josef Rittler. Erstellt am 08. August 2019 (04:22)
Rittler
V. l.: Markus Rödler (BME Baumanagement) und Bürgermeister Johann Köck bei der Besichtigung der Baustelle.

Die Volksschule wird derzeit umgebaut. Der Sanitärbereich und die Räume für die Lehrerinnen werden erweitert, außerdem wird ein Zubau für die Nachmittagsbetreuung errichtet. Der Innenhof wird etwas verkleinert, das Gebäude wird außerdem gedämmt und der Eingang versetzt. Die Kosten für den Umbau betragen rund 600.000 Euro.

Gemeinsam mit Markus Rödler vom ausführenden Unternehmen BME Baumanagement besichtigte Bürgermeister Johann Köck (VP) die Baustelle. Im Innenhof wird trotz großer Hitze emsig gearbeitet, diejenigen Fenster, die zur Versetzung des Einganges und einiger Wände kurzfristig ausgebaut worden waren, sind bereits wieder eingesetzt.

Es ist bereits alles verkabelt, auch Fliesen und Estrich schon fertig. Die Möbel wurden auch schon geliefert. „Der Sanitärbereich und die Klassenräume müssen zu Schulbeginn fertig sein, das ist ein sportlicher Zeitplan, aber wir werden es schaffen“, ist der Bürgermeister zuversichtlich.