Wildschwein "besuchte" Bank in Hainburg. Das kommt nicht alle Tage vor: Ein Wildschwein hat nächtens die Raiffeisenbank-Filiale in Hainburg an der Donau (Bezirk Bruck an der Leitha) besucht.

Erstellt am 11. Juli 2012 (12:48)
Eine Überwachungskamera hielt Medienberichten zufolge fest, dass es das Tier schaffte, die verschlossene Schiebetür zum Foyer des Geldinstituts aufzudrücken. Nachdem sich das Wildschwein ein paar Minuten "umgeschaut" hatte, verließ es die Bank wieder, ohne großen Schaden anzurichten.

Der Vorfall hat sich bereits am 21. Juni ereignet. Am Morgen danach fiel einer Reinigungskraft die verschmierte Tür auf, woraufhin das Überwachungsvideo begutachtet wurde. Als der außergewöhnliche nächtliche Gast erkannt wurde, hätten die Angestellten der Raiffeisenbank nicht schlecht gestaunt.