Zapfenstreich am Nationalfeiertag. Die Feuerwehr Hainburg und die Spielgemeinschaft Stadtkapelle Hainburg-Musikverein Wolfsthal organisierten den Großen Zapfenstreich auf dem Hauptplatz.

Von Josef Rittler. Erstellt am 29. Oktober 2019 (13:26)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Feuerwehrkommandant Christian Edlinger begrüßte zahlreiche Kameraden der Region, die im Fackelschein aufmarschierten. Kapellmeister Patrick Wissmann dirigierte den Zapfenstreich, dessen Ablauf von Fritz Karches vorgestellt worden war. Grußworte sprachen Hainburgs Bürgermeister Helmut Schmid, Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger (beide VP) und der NÖ Militärkommandant Martin Jawurek. Unter den Gästen war auch der Bürgermeister von Hainburgs deutscher Partnerstadt Rodgau, Jürgen Hoffmann, der eine Fahne der Stadt Hainburg als Geschenk bekam.

Stadtamtsdirektor Erich Rieder, dessen Pensionsantritt bevorsteht, erhielt als Dank für seine gute  Zusammenarbeit mi der Feuerwehr die Florianiplakette. Weiters mit dabei: Bezirkshauptmann Peter Suchanek, Hainburgs Vizebürgermeisterin Silvia Zeisel, der Bezirkskommandant der Feuerwehr Gänserndorf, Georg Schicker, Bergs Bürgermeister Andreas Hammer, Hainburgs Stadtpfarrer Othmar Posch und die Vertreter der Sparkassen-Stiftung, Miroslava und Josef Grubmüller. Die Stiftung unterstützt die Feuerwehr Hainburg. Für die Verpflegung sorgte die Feuerwehr.