Polizei befreite „Lady“ in Bruck aus misslicher Lage. Nach der Meldung durch eine Passantin rückte die Polizei am Dienstagvormittag in Bruck aus um eine Ziege namens „Lady“ aus einem Zaun zu befreien.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 18. November 2020 (09:41)
LPD NÖ

LPD NÖ

Eine Spaziergängerin hatte auf der Polizeiinspektion Bruck angezeigt, dass sich eine Ziege mit dem Kopf in einem Weidezaun auf einem Grundstück in der Stadt verfangen habe und sich nicht selbständig befreien könne.

Inspektor Mathias Schrittwieser und Inspektorin Nina Karner rückten nach der Meldung zum Ort des Geschehens aus.

Dort angekommen durchtrennten die beiden Polizeibeamten sofort nach ihrem Eintreffen das Seilgeflecht des Zaunes, um den darin verwickelten Kopf der Geiß namens „Lady“ befreien zu können.

LPD NÖ

Das Tier blieb während seiner misslichen Lage unverletzt. Nach der Aufregung bekamen „Lady“ und die andere Ziegen vom Besitzer und den Rettern Futter zur Stärkung.