Bad in Au bleibt zu

Das veraltete Freibad bleibt heuer geschlossen. In der Anlage sei das Risiko einer Übertragung von Covid 19 zu hoch.

Erstellt am 20. Juli 2020 | 05:38
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7888583_gre29rm_bad_au.jpg
Das Vergnügen im Freibad Au fällt heuer ins Wasser. Technik und Hygienestandards entsprechen nicht den Coronabestimmungen.
Foto: NÖN Archiv

Seit Wochen wurde gemunkelt und spekuliert. Nun ist es fix: Das Freibad der Gemeinde bleibt heuer geschlossen. „Nach intensiven Beratungen mit den Amtssachverständigen des Landes Niederösterreich und aufgrund von gesetzlichen Verordnungen“ habe sich Bürgermeister Herbert Mihaly (Zukunftsbündnis Mihaly) zu diesem Schritt entschlossen, der auch von VP und SP mitgetragen wird.

Das Risiko einer Übertragung von Covid 19 sei im Freibad, das sich „noch auf Stand der Technik und Hygienestandards von 1969 befindet, zu groß“, erklärte Mihaly. Mit ein Grund für die Vorsichtsmaßnahme dürfte sein, dass es bislang vier bestätigte Coronainfektionen in Au gab, wie Mihaly in der Gemeinderatssitzung vor einer Woche mitteilte.

VP-Ortsparteiobmann Stefan Hinterbuchinger zeigt Verständnis, kritisiert aber, „die Sache hätte schon viel früher kommuniziert und Spekulationen verhindert werden können.“