EU-Fahne weht vorm Scheibbser Rathaus

Vor dem Scheibbser Rathaus weht in diesen Tagen die Flagge der Europäischen Union. „Es sind auch stürmische Zeiten, denen die Union aktuell zu trotzen hat. Wenn wir aber in der Geschichte zurückschauen, sehen wir klar, dass es uns noch nie besser gegangen ist als in den letzten 25 Jahren, die wir jetzt schon Teil der Europäischen Union sein dürfen", sagt EU-Gemeinderat Daniel Aigner (ÖVP) beim gemeinsamen Hissen der Fahne.

Red. Erlauftal Erstellt am 09. Mai 2020 | 19:40
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
erl20sb-eu.jpg
Stadtrat Johann Huber (SPÖ), Gemeinderätin Susanne Engelmayer (BUGS), Stadträtin Alena Fallmann, Vizebürgermeister Martin Luger, EU-Gemeinderat Daniel Aigner (alle ÖVP) und Stadtrat Joseph Hofmarcher (BUGS) beim Hissen der EU-Fahne vor dem Scheibbser Rathaus.
Foto: Rudolf Ebner

Gerade die Niederösterreicher erhalten mehr Gelder von der EU, als sie einzahlen, rechnet Aigner vor. Jeder zweite Arbeitsplatz hänge direkt oder indirekt vom Export ab. "Auch bei uns in Scheibbs kommen die Fördermittel an: Güterwege, Gründung findet Stadt, Radwege und Regionalladen sind nur einige wenige Beispiele, wo bei uns die EU drinsteckt. Deswegen braucht es auch zukünftig einen starken Zusammenhalt auf europäischer Ebene, getragen von regionaler Wertschätzung“, appelliert EU-Gemeinderat Daniel Aigner.