250.000 Euro Schaden nach Schuppenbrand. Ein elektrischer Defekt im Zusammenhang mit der Installationen eines Aquariums gilt als mutmaßliche Ursache für einen Schuppenbrand in Steinakirchen am Forst (Bezirk Scheibbs), bei dem am Montagabend ein Schaden etwa in Höhe von 250.000 Euro entstanden ist.

Erstellt am 01. Februar 2012 (14:48)
NOEN
Die Flammen hatten auch auf ein Wohnhaus übergegriffen, dessen Dachstuhl und Dachgeschoß massiv in Mitleidenschaft gezogen wurden, berichtete die Sicherheitsdirektion. Der Schuppen wurde vernichtet.

Ein Nachbar hatte den Brand bemerkt. Der 75-jährige Besitzer brachte in der Folge drei Mitbewohner aus dem Haus in Sicherheit und alarmierte die Feuerwehr. Die Löschtrupps rückten mit 40 Mann aus.