Flammende Familienweihnacht sehr gut besucht

Erstellt am 28. November 2022 | 07:04
Lesezeit: 3 Min
Nach zweijähriger Pause kehrte die Flammende Familienweihnacht ins Schloss Neubruck zurück – besser gesagt in das Schlossareal, denn im Unterschied zu den Vorjahren spielte sich dieses Mal der Großteil des Geschehens im Areal beim Schlossteich und im alten Kesselhaus ab.
Werbung

Zahlreiche Handwerkskünstler boten dabei ihre selbst gemachten Produkte an. Vereine und die Gastwirtschaft Neubruck sorgte für die kulinarischen Köstlichkeiten und wärmenden Getränke. Dazu gab es auch Vorführungen der Purgstaller Feuerakrobatik-Gruppe Daidalos, musikalische Darbietungen und Lesungen in der Töpperkapelle und eine Märchenstunde sowie ein Marionettentheater im Töpperschloss.

Besonders beliebt bei den Kindern war auch die Backstube, wo die Kleinen selbst Weihnachtskekse ausstechen und nach kurzer Wartezeit die fertigen Kekse mit nach Hause nehmen konnten.

Werbung