Rechenschieber in der Wanne Scheibbs. Nach einer sehr schlechten Sommersaison mit Besucherminus von 50 Prozent starten diesen Donnerstag Hallenbad- und Saunabetrieb.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 16. September 2020 (18:06)
Damit die für Herbst limitierten Besucherzahlen in der Wanne Scheibbs eingehalten werden, hat man einen alten großen Rechenschieber vom Dachboden des Rathauses entstaubt. „Der wird für alle gut sichtbar im Eingangsbereich platziert“, freuen sich Stadträtin Alena Fallmann, Bürgermeister Franz Aigner und Badretter-Obfrau Eva Hottenroth (von links).
Christian Eplinger

Es ist wie verhext. Gerade im heurigen Sommer hätte der Hallenbadbereich der „Wanne Scheibbs“ der große Pluspunkt werden können. Doch daraus wurde nichts. Wegen Corona und der strikten Zugangsbeschränkungen hatte sich der Stadtrat entschieden, dass Hallenbad und damit auch die Rutsche über den Sommer geschlossen bleiben.

„Es war eigentlich keine andere Möglichkeit, da wir vor allem bei Schlechtwetter mit 60 Personen im Bad und 29 im Wasser sehr, sehr schnell an unsere Kapazitätsgrenzen gestoßen wären. Das wäre vor allem auch nicht mehr zu kontrollieren gewesen“, erklärt VP-Bürgermeister Franz Aigner.

Auch das Wetter hat nicht mitgespielt

Dass dann zu Corona auch noch das Wetter im heurigen Sommer nicht mitgespielt hat, dafür kann keiner was. „Wir mussten leider etliche Male geschlossen bleiben – vor allem am Wochenende“, weiß Eva Hottenroth, Obfrau des Vereins „Die Badretter“, dessen Mitglieder an den Wochenenden den Bademeisterdienst übernehmen. Insgesamt brachten die Monate Juni, Juli und August dem Scheibbser Allwetterbad trotz reduzierter Eintrittspreise ein Minus von rund 50 Prozent gegenüber dem ebenfalls schon nicht allzu guten Vorjahr. „Wir hatten rund 7.000 Besucher weniger als 2019, wobei der Rückgang im Juni, wo teilweise noch geschlossen war, bei 70 Prozent lag, im Juli und August bei rund 35 bis 40 Prozent“, schildert Stadtamtsdirektor Gerhard Nenning der NÖN.

Diesen Donnerstag, 17. September, öffnet die Wanne Scheibbs nun das Hallenbad und die Saunaanlage wieder für den Publikumsbetrieb (Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag 13.00 bis 20.00 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertag 10.00 bis 20.00 Uhr; in den Ferien täglich, ausgenommen Montag ab 13.00 Uhr wegen Reinigung gesperrt) – mit strikten Covid-19-Auflagen: Die Besucherzahlen im Hallenbad sind mit 60 Personen, in der Sauna mit 15 Personen beschränkt, wobei 29 gleichzeitig im Wasser beziehungsweise vier gleichzeitig in einer Sauna sein dürfen. Die Eintrittspreise sind wieder auf Normaltarif, bleiben aber zum Vorjahr unverändert.

Gesucht wird aktuell ein 40-Stunden-Bademeister oder eine Bademeisterin. „Für den Herbst müssen wir improvisieren. Aber wir würden uns ab sofort über Bewerbungen freuen“, sagt Nenning. Infos: 07482/42511-40.