Kraxeln fiel beim Grestener Maifest heuer aus .... Nachdem es noch am Vormittag des 30. April regnete, hellte es zeitgerecht auf, sodass der 30 Meter lange Maibaum programmgemäß im Gastgarten „Zur Post“ von Michael Hubegger eintraf.

Von Hans Karner. Erstellt am 02. Mai 2019 (16:18)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Nach jahrelanger Tradition musste diesmal allerdings das Maibaum-Kraxeln ausfallen. In der Gunst der Besucher stieg daher bei außertourlichen Belustigungen das „Haglziag`n“ zur Nummer eins auf.

Immerhin meldeten sich 25 Jungmänner zu diesem klassischen Bewerb, was neuer Rekord ist. Ebenso wurden die Wiesergrabler Schuhplattler und die Musikergruppe „salzburgsound“ nach ihren Einsätzen mit viel Beifall überhäuft.