Das NÖN-Team: Für euch im Mostviertel unterwegs

Seit der Vorwoche ist der neue NÖN Newsroom Mostviertel in Amstetten wieder durchgehend besetzt.

Erstellt am 06. Oktober 2020 | 15:39
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Das Jahr 2020 hatte es bislang auch für die Teams der Mostviertler NÖN-Ausgaben in sich. Denn es hat sich viel getan in den ersten neun Monaten dieses Jahres.

Im ersten Quartal stand der Umzug der bisherigen vier Redaktionsbüros aus Amstetten, Waidhofen/Ybbs, Melk und Purgstall in den neuen NÖN Newsroom Mostviertel im Lininger-Gebäude in Amstetten am Programm.

Die NÖN bündelt mit dieser Zusammenlegung der Teams ihre Kräfte, um qualitativ und quantitativ in einer auch für Medien immer herausfordernder werdenden Zeit noch besser aufgestellt zu sein. Auch das Mostviertel geht damit den Weg, den das Wald- und Weinviertel sowie der Zentralraum bereits 2019 eingeschlagen haben und der auch im Industrieviertel aktuell gerade umgesetzt wird.

Die fünf Mostviertler NÖN-Ausgaben Amstetten, Haag-St. Valentin, Melk, Erlauftal und Waidhofen/Ybbs erscheinen dabei aber weiterhin als eigenständige Produkte – unter der Führung der fünf Redaktionsleiter Hermann Knapp, Ingrid Vogl, Markus Glück, Christian Eplinger und Andreas Kössl. Die Rolle des Chefs vom Dienst nimmt im Mostviertel Christian Eplinger ein. Die Anzeigenleitung im gesamten Gebiet obliegt Hans Schoder. Sport-Ressortleiter im Mostviertel ist Raimund Bauer.

Corona machte Strich durch Rechnung

Eigentlich wollte sich das Team der NÖN mit einem großen Newsroom-Eröffnungsfest im Frühjahr präsentieren und auch zu einem Tag der offenen Tür in die neuen Räumlichkeiten einladen. Corona machte dem – wie so vielen Ideen im heurigen Jahr – einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Auch das redaktionelle Alltagsleben ist im neuen Newsroom durch Kurzarbeit und coronabedingten Team-Schichtbetrieb im Frühjahr und über den Sommer noch nicht so wirklich eingekehrt.

Erst seit 1. Oktober ist der Newsroom im Lininger-Gebäude direkt neben der Bundesstraße jetzt zu den Bürozeiten von Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr durchgehend besetzt. Allerdings gelten natürlich auch bei der NÖN wie in vielen Betrieben gewisse Corona-Spielregeln: Wir bitten Besucher aktuell um Anmeldung (telefonisch oder per Mail). Außerdem sind Hygienemaßnahmen (Hände desinfizieren) und das Tragen von Nasen- und Mundschutzmasken beim Hereinkommen in das Büro Pflicht.

Und noch ein Hinweis: Der NÖN Newsroom Mostviertel ist im Lininger-Gebäude auf zwei Ebenen aufgeteilt. Im zweiten Stock finden Sie die Räumlichkeiten der Redaktion und das Sekretariat, im dritten Stock ist die Anzeigenabteilung untergebracht. Lift ist vorhanden.