Neuer Verein: Die kreativen Geister bündeln

Erstellt am 03. Januar 2022 | 06:06
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8252621_erl51kreatives_mostviertel_sandra_brenn.jpg
Die Designerin Sandra Friedl-Brenner und der Fotograf Daniel Schalhas stehen als Obfrau und Stellvertreter dem neuen Verein „Kreatives Mostviertel“ voran.
Foto: inShot
Beim neu gegründeten Verein „Kreatives Mostviertel“ steht die Zusammenarbeit der Kreativwirtschaft im Vordergrund. „Konkurrenzdenken hat nichts verloren“, sagt Obfrau Sandra Friedl-Brenner.
Werbung

Vernetzen, stärken, Sichtbarkeit erzeugen – das sind die drei Hauptzwecke des im Oktober neu gegründeten Vereins „Kreatives Mostviertel“. „Es gibt im Mostviertel rund 60 bis 70 Betriebe der Kreativwirtschaft – von Fotografen, über Filmemacher bis zu Webdesignern, Architekten oder Eventmanagementfirmen. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, diese zusammenzuführen und stärker zu vernetzen, um damit einerseits der gesamten Kreativwirtschaft im Mostviertel mehr Gewicht und Aufmerksamkeit zu verschaffen, als auch die einzelnen Betriebe ins Rampenlicht zu rücken“, erklärt Obfrau Sandra Friedl-Brenner, die selbst das Design Studio „Projekt Thor Design“ in Amstetten führt.

Im Vordergrund des neuen Vereins steht dabei die Zusammenarbeit. „Konkurrenzdenken hat bei unserem Verein, der auch nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, nichts verloren. Wir wollen miteinander das Mostviertel zu einer echten Kreativregion machen und als Standort mit hohem Potenzial auch für qualifizierte Arbeitsplätze wahrgenommen werden“, sagt Sandra-Friedl-Brenner.

Bei einem Online-Treffen der inzwischen bereits über 20 Mitglieder vor Weihnachten hat man auch die ersten geplanten Veranstaltungsformate vorbesprochen. So soll es 2022 erstmals „Creative Business Days“ geben. „Das soll eine Art gemeinsamer Tag der offenen Tür in den Kreativbetrieben sein, wobei es dann am Schluss eine gemeinsame Abschlussveranstaltung gibt, wo sich alle treffen. Diese Creative Business Days sollte ein regelmäßiges Format im Abstand von allen drei bis vier Monaten werden, wobei wir immer in einen anderen Bezirk des Mostviertels gehen. Der Start dazu wäre im Sommer in Amstetten geplant“, schildert Obfrau-Stellvertreter Daniel Schalhas, Fotograf und Geschäftsführer der inShot GmbH. Auch temporäre Ausstellungen der Kreativwirtschaft in besonderen Locations schweben Friedl-Brenner und Schalhas vor.

Weiterlesen nach der Werbung