Was wurde aus der ehemaligen Mosthoheit?

Erstellt am 10. April 2021 | 04:56
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_8054281_erl14wwa_andreaauer_privat.jpg
war zwei Jahre lang Mostprinzessin des LJ-Bezirkes Gaming. 
Foto: privat, privat
Zwei Jahre lang (von 2016 bis 2018) war Andrea Auer aus Randegg als Mostprinzessin des Landjugend-Bezirkes Gaming in ganz Niederösterreich unterwegs.
Werbung
Anzeige

Aufgewachsen ist sie auf einem landwirtschaftlichen Betrieb, auf dem auch Most einen hohen Stellenwert besitzt. „Wir vermarkten in Randegg ab Hof. Mein Papa presst nach wie vor den Most. Ich war somit schon vor meinem Amtsantritt im Thema ‚Most‘ geschult“, erzählt Auer.

Auch heute hilft sie noch fleißig bei der Obsternte und verkostet das ein oder andere Gläschen Most, der am elterlichen Hof produziert wird. Nach ihrer Zeit als Mosthoheit hat Auer auch eine weitere große Leidenschaft entdeckt: „Ich habe die Jagdprüfung abgelegt und bin nun eine begeisterte Jägerin“, erzählt sie.

Werbung