740 Personen im Bezirk Scheibbs auf Jobsuche. 740 Personen waren im Bezirk Scheibbs Ende November ohne Job. Um 121 mehr als im Vorjahr – das ist eine Steigerung von 32 %.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Dezember 2020 (15:51)
Der Ansturm auf die AMS-Stellen dürfte wieder stärker werden
APA

Der Scheibbser Bezirk weist Ende November hinter Mödling, Waidhofen/Ybbs und Schwechat die viertgrößte Steigerung bei den absoluten Arbeitslosenzahlen auf, liegt aber mit einer vorläufigen Arbeitslosenquote von 4,2 Prozent noch immer im Spitzenfeld.

Trotz der aktuellen Beschränkungen und den dadurch teilweise auch ausbleibenden saisonalen Effekten – Arbeitsaufnahmen im Tourismus – herrscht am Scheibbser Arbeitsmarkt doch eine gewisse Dynamik, wie Sepp Musil, Geschäftsstellenleiter des Arbeitsmarktservices Scheibbs, feststellt. „Unternehmen suchen nach wie vor Mitarbeiter und bieten freie Stellen an. Wir konnten alleine im November 98 Jobs vermitteln. Insgesamt ist es uns heuer bisher gelungen, 2.580 bei uns gemeldete Personen wieder dem Arbeitsmarkt zuzuführen“, unterstreicht Musil.

Bei den Berufsgruppen der vorgemerkten Arbeitslosen hat sich im Bezirk der Fremdenverkehr an die zweite Position hinter den Hilfsberufen gesetzt. Die weisen zwar mit 122 Arbeitslosen die absolut höchste Zahl auf, sind Vergleich zum Vorjahr aber rückläufig (-2,4 %). Anders im Fremdenverkehr: Die 94 Arbeitslosen in dieser Berufsgruppe bedeuten eine Zunahme um 88 % – ein Trend, der sich im Dezember weiter steigern wird.