Die Lage im Bezirk entspannt sich. 884 gemeldete Arbeitslose Ende Juni beim Arbeitsmarktservice Scheibbs sind drittniedrigster Wert in NÖ.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Juli 2020 (15:12)
Rückgang der Arbeitslosigkeit in acht Bundesländern
APA

„Hatten wir im März noch eine Arbeitslosenquote von 8,6 Prozent, so werden wir Ende Juni voraussichtlich wieder bei 5 Prozent und somit deutlich unter dem NÖ-Wert von knapp 9 Prozent liegen“, erklärte der Geschäftsstellenleiter des AMS Scheibbs, Sepp Musil.

„Es sind zwar mit 884 Personen doppelt so viele Menschen im Bezirk arbeitslos vorgemerkt als im Vorjahr, allerdings haben in den letzten beiden Monaten im Vergleich zum Vorjahr mit 565 Personen auch doppelt so viele Menschen wieder zu arbeiten begonnen“, sagt Musil weiter.

Nach wie vor besonders betroffen von Arbeitslosigkeit sind Dienstnehmer aus dem Bereich der Beherbergung und dem Gastgewerbe sowie im Baugewerbe. Die Arbeitslosigkeit betrifft sowohl Frauen als auch Männer im fast gleichen Ausmaß.

„Die Unternehmen suchen wieder verstärkt Arbeitskräfte. So haben die Betriebe im Bezirk dem AMS im Juni mit 137 freien Stellen um 21 mehr zur Besetzung gemeldet als im Vormonat. Unsere AMS-Mitarbeiter konnten mit 111 offenen Stellen um 24 Prozent mehr besetzen als im Monat zuvor“, erklärt Musil.