Über 800 offene Stellen im Bezirk Scheibbs

Erstellt am 08. März 2022 | 18:27
Lesezeit: 2 Min
Symbolbild AMS
Symbolbild
Foto: APA (Pfarrhofer)
Die Unternehmen der Region ringen nach Arbeitskräften und Lehrlingen.
Werbung

Der Arbeitsmarkt in Scheibbs ist auch Ende Februar stabil. Die Arbeitslosenquote liegt Ende Februar mit voraussichtlich 4,2 Prozent auf dem niedrigsten Stand seit Februar 1980 und um 0,8 Prozent-Punkte unter dem Vorkrisen-niveau. „Im Bezirk Scheibbs liegt die Arbeitslosigkeit mit derzeit 708 Personen so niedrig wie zuletzt vor 42 Jahren“, weiß Sepp Musil, Geschäftsstellenleiter des Arbeitsmarktservices Scheibbs.

440_0008_8298472_erl10sb_sepp_musil_ams_fotonovo_at_dani.jpg
AMS-Geschäftsstellenleiter Sepp Musil.
Foto: Daniel Novotny

Das ergibt ein Minus von 31,9 Prozent im Vergleich zu Februar 2021 und ein Minus von 21,3 Prozent im Vergleich zum Februar 2019. Rechnet man die Schulungsteilnehmer dazu, sind 28,2 Prozent weniger Personen beim Arbeitsmarktservice gemeldet als im Februar 2021.

Mit der raschen und konsequenten Vermittlungsarbeit durch die Beraterinnen und Berater des AMS Scheibbs konnten allein im Februar 179 offene Stellen mit geeigneten Arbeitskräften besetzt werden. Das bedeutet gegenüber dem Vorkrisenjahr ein kräftiges Plus von 20,9 Prozent. Nichtsdestotrotz weist der Bezirk immer noch 808 sofort verfügbare offene Stellen auf. Auch damit liegt man im NÖ-Ranking im Spitzenfeld. Noch eklatanter ist die Situation am Lehrstellenmarkt. Da können die 19 Lehrstellensuchenden aus 65 offenen Lehrstellen auswählen.

Weiterlesen nach der Werbung