Eröffnung der Wanderstrecke "Via Aqua" steht bevor. 75 Kilometer lange Wanderstrecke durch vier Gemeinden mit 23 informativen Wasser-Wissen-Stationen und jeder Menge Aussichtsplätzen wird am 18. Mai eröffnet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. April 2019 (08:00)
Die Werbetrommel
Die Vorbereitungsarbeiten für die Eröffnung des 75 Kilometer-Rundweges Via Aqua laufen auf Hochtouren: Sonja Stadlbauer, Bernhard Hofecker, Doris Teufel (von links, vorne) sowie Peter Frosch, Alfred Six, Erik Hofreiter und Wolfgang Zimprich präsentierten die Wasser-Wissen-Stationen, die Beschilderung und die neue Wanderkarte, die ab sofort bei den beteiligten Gemeinden erhältlich ist.

Von der Erlaufschlucht zum Trefflingfall – so lautet das Motto der Via Aqua, des neuen Rundwanderwegs durch das Ötscherland und den Naturpark Ötscher-Tormäuer. Die vier Gemeinden Scheibbs, Purgstall, Gaming und St. Anton haben als touristisches Kleinregionsprojekt gemeinsam mit Mostviertel Tourismus und der werbetrommel diesen neuen, rund 75 Kilometer langen Rundweg konzipiert.

Der Rundweg führt zu den schönsten Wasserplätzen entlang der Erlauf und der Jeßnitz. 23 informative Wasser-Wissen-Stationen in Tropfenform finden sich entlang des Weges. Panoramareiche Aussichtsplätze, ein Bierbrunnen mit Brauschätzen von der Eisenstraße, das Antonibründl, das Alm-Erlebnis am Hochbärneck oder die Scheibsber Stadtmole sind nur einige von vielen Highlights auf diesem durchgehend beschilderten Weg.

35 Beherbergungsbetriebe in den vier Orten bieten sich als erholsame Nächtigungsmöglichkeiten auf den individuellen Etappen an.

Die offizielle Eröffnung der Via Aqua findet am Samstag, 18. Mai, um 14 Uhr beim Eingangsportal Erlaufschlucht in Purg-stall statt. „Bis dahin werden auch alle Wegpfeile, die Wassertropfen sowie die Übersichtstafeln montiert sein“, freuen sich die Projektmitarbeiter auf den neuen Weitwanderweg im Mostviertel.

Die neue Via Aqua-Karte ist bei Mostviertel Tourismus und bei den vier Projektträgergemeinden kostenlos erhältlich.