Bio-Gütesiegel für Scheibbser Spitalsküche

Die Großküche des Landesklinikums Scheibbs unter Küchenchef Gerhard Zehetner, die im Jahr 200.000 Essensportionen zubereitet, erfüllte erneut alle Anforderungen.

Erstellt am 22. Januar 2021 | 05:19
440_0008_8009663_erl03sb_lk_gmp_zertifizierung_presse.jpg
Freuen sich über das GMP-Zertifikat, von links: Diätologin Sandra Frühwirt, Tanja Salomon (Leitung Cafeteria), Martina Haider (Leitung Diätologie), Gerhard Zehetner (Küchenleitung) und Manuela Höbling (stellvertretende Küchenleitung).
Foto: Landesklinikum/Karner

Stolz ist man im Landesklinikum Scheibbs auf sein Küchenteam rund um Küchenchef Gerhard Zehetner. Dieses erhielt ein weiteres Mal das GMP-Zertifikat (Good Manufacturing Practice/gute Herstellungspraxis).

Für das Erlangen des Zertifikates und die Erfüllung der Kriterien der „Austria- Bio-Garantie“ muss ein umfangreicher Anforderungskatalog rund um Arbeitsprozesse, Einkaufs-, Lager- und Küchenlogistik erfüllt werden. Von der Nachverfolgbarkeit des Fleisches über die Wasserqualität, die korrekte Warenannahme bis hin zu den Arbeitsanweisungen der Küchenmitarbeiter sowie Hygieneanforderungen wird alles bis ins letzte Detail geprüft.

„Im Jahr 2014 haben wir uns erstmals als GMP-Partner und für das Bio-Gütesiegel zertifiziert und konnten uns seither ständig weiter verbessern. Seit Kurzem weisen wir bei der Essensausgabe in der Cafeteria auch nähere Informationen zu den Speisen, wie die genaue Herkunft vom Fleisch, aus. Dieser Service kommt bei den Mitarbeitern sehr gut an und wir erhalten viele positive Rückmeldungen dazu. Der Bio-Anteil beträgt mittlerweile 33 Prozent“, berichtet Gerhard Zehetner.

„Die Qualitätssicherung in der Küche spielt eine zentrale Rolle, da eine optimale Speisenqualität eine direkte Auswirkung auf die Gesundheit unserer Patienten hat“, betont auch Diätologin Martina Haider.

Das Scheibbser Küchenteam rund um Gerhard Zehetner bereitet jährlich rund 200.000 Essensportionen zu. „Dem gesamten Team gebührt großes Lob und ein Riesendankeschön für die ausgezeichnete Arbeit“, ergänzt die Kaufmännische Direktorin Klaudia Watzinger.

Die Bio-Zertifizierung führt Österreichs führende Bio-Kontrollstelle („Austria-Bio-Garantie“) durch. Dabei wurde die genaue Kennzeichnung der Bio-Waren vom Wareneingang über die Lagerhaltung bis hin zur Verarbeitung überprüft und die lückenlose Dokumentation und Trennung von konventioneller Ware festgestellt. Ein weiteres Kriterium ist der Anteil von eingesetzten Bio-Lebensmitteln.