German Design Award für ZKW. Das neu entwickelte „stripeZ“-Lichtmodul der ZKW Lichtsysteme GmbH Wieselburg wurde mit dem German Design Award 2020 in der Kategorie „Automotive Parts & Accessories“ ausgezeichnet.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 27. November 2019 (08:36)

„stripeZ“ heißt das neue, in Wieselburg entwickelte Lichtmodul von ZKW Lichtsysteme. Matrix-Lichtquelle mit extraflacher Linse und integriertem Kühlelement, für das der Wieselburger Lichtsystemehersteller nun mit dem Germand Design Award 2020 ausgezeichnet wurde.

Ausschlaggebend für die Jury war das besonders kompakte Design des Lichtelements, das neue Gestaltungsmöglichkeiten der Hauptscheinwerfer und Frontpartie des Fahrzeugs erlaubt. Im Vergleich zu herkömmlichen LED-Elementen weist die Technologie deutlich kleinere Abmessungen bei gleicher Lichtperformance auf.

„Die Auszeichnung ist für uns sehr wichtig, da das Thema Design bei Automotive-Licht- und Sensoriksystemen immer bedeutender wird. Die Autohersteller haben zunehmend höhere Anforderungen an das Erscheinungsbild, daher müssen wir zukunftsweisende Designs entwickeln“, betont Oliver Schubert, CEO der ZKW Group.

Das Auge als Vorbild

Aufgabenstellung für die ZKW-Designer war es, das Thema Licht mit einem LED-Modul in die Form eines Auges zu bringen und damit in Szene zu setzen. Das Ergebnis konnte nicht nur den German Design Award gewinnen, sondern wird auch in der Serienfertigung von Hauptscheinwerfern für Premium-Fahrzeuge eingesetzt. Zusätzlich schafft die Technologie durch den geringeren Platzbedarf auch zusätzlichen Freiraum im Scheinwerfergehäuse, der sich beispielsweise für die Integration von Sensoren nutzen lässt. „Dieser Aspekt hat vor allem für das autonome Fahren hohe Bedeutung“, weiß Schubert.

Volle Leucht-Power

Trotz seiner kompakten Bauweise leuchtet stripeZ genauso hell wie größere LED-Lichtmodule. Die Linse ist je nach Ausführung nur 22 bis 30 mm hoch und damit deutlich kleiner als übliche Systeme mit rund 50 mm Höhe. Die stripeZ-Technologie ermöglicht die Aufsplitterung der unterschiedlichen Lichtfunktionen (zum Beispiel Abblend- oder Fernlicht) in mehrere Module. Je nach gewünschtem Erscheinungsbild kann festgelegt werden, ob alle immer zeitgleich leuchten oder nicht. So entsteht für jeden Scheinwerfer ein noch größeres Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten.

Über den German Design Award

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Dies garantiert die hochkarätig besetzte, internationale Jury. Der German Design Award entdeckt und präsentiert einzigartige Gestaltungstrends: ein Wettbewerb, der die designorientierte Wirtschaft voranbringt.