Wieselburg“ zeigt neueste Entwicklungen

Von 28. bis 30. September fand die diesjährige „BAU & ENERGIE“ im Messegelände Wieselburg statt. Schon im Rahmen eines Pressegesprächs am Eröffnungstag wurden die neuen Themen der „BAU & ENERGIE“ angesprochen und zeigte die Bedeutung dieser Messe in den Bereichen Nachhaltigkeit, Ökologie und Umweltschutz.

Erstellt am 30. September 2018 | 17:31
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
messe wieselburg
Foto: Messe Wieselburg

Besonderes Augenmerk wurde auf die neuesten Entwicklungen im Baubereich gelegt. So stand am Messestand des BEUC (Bau-, Energie- und Umweltcluster) das Thema Virtual Reality und Augmented Reality im Fokus. Hier wurde gezeigt, wie aus einem Plan eine in 3D erlebbare Besichtigung des geplanten Hauses möglich ist und welche Rückschlüsse dadurch auf die weitere Planung gezogen werden können. Das Interesse der Besucher zeigte jedenfalls, dass solche Instrumente künftig verstärkt eingesetzt werden sollen.

Die eNu (Energieagentur…) war mit der Energieberatung NÖ für die vielfältigen Fragen der Besucher rund ums Bauen & Wohnen vertreten und war gleichzeitig Partner des E-Mobilitäts-Testtages am Messesamstag. Gemeinsam mit einschlägigen Anbietern wurden die verschiedenen Elektrofahrzeuge – vom Fahrrad über Moped und Motorrad bis zum PKW präsentiert und von vielen Messebesuchern auch gleich an Ort und Stelle getestet. Dieser Beitrag zum Thema Ökologie soll jedenfalls bei den kommenden „BAU & ENERGIE“ – Messen weiter an Bedeutung gewinnen.

 Interessante Vorträge

 Das umfangreiche Vortragsprogramm der „BAU & ENERGIE“ wurde ebenfalls gut frequentiert und zeigt, wie wichtig diese Messe als Informationsplattform ist, um die hohen Investitionen eines Neu- oder Umbaus sinnvoll zu planen und richtig einzusetzen. Fast 200 Besucher konnte auch der Vortrag von Erwin Thoma am Freitagabend verzeichnen: Der berühmte Buchautor, Förster, Unternehmer… faszinierte die Hörer mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen zum genialen Baustoff Holz.

Auch seitens der Aussteller gab es für die Messe viele positive Reaktionen, weil das Messepublikum großteils auch tatsächliches (Kauf-)Interesse für die präsentierten Produkte und Dienstleistungen zeigte und die Möglichkeit für Produktvergleiche, das Kennenlernen möglicher Lieferanten oder einfach zum Ideen sammeln nutzte.

Im Messegelände Wieselburg stehen mit der „SCHULE & BERUF“ – Fachmesse für Aus- und Weiterbildung – von 4. bis 6. Oktober und der „bio ÖSTERREICH“ am 18. und 19. November die nächsten Messen bereits unmittelbar bevor.