Es läuft bei der Lunzer Kläranlage. Bauprojekt Seit Frühling wird die Kläranlage in Lunz am See um 2,6 Millionen Euro generalsaniert.

Von Claudia Christ. Erstellt am 27. November 2020 (13:39)
440_0008_7980831_erl48lunz_klaeranlage_lunz_2020_11_19_6.jpg
Am alten Standort entsteht in Lunz derzeit eine völlig neue Kläranlage. In der Vorwoche wurde das Dach gedeckt.
Gemeinde/Huber

Die Generalsanierung der Kläranlage in Lunz am See läuft nach Plan. Kürzlich wurden die 25 Tonnen schweren Betonträger für die Dacheindeckung der Becken und des Maschinenraumes angeliefert und versetzt. Anschließend erhielt das Gebäude das neue Dach.

„Nun geht es an die Innenarbeiten“, erklärt Bürgermeister Josef Schachner. Dabei wird bis zum Frühling auch die komplette Anlagentechnik installiert. Erst im nächsten Jahr soll die Außengestaltung der Anlage erfolgen.

Die fast 40 Jahre alte Kläranlage wird nach den Plänen des ZT-Büros Kurt Pfeiller am bestehenden Kläranlagenstandort erneuert und an den Stand der Technik angepasst. Kostenpunkt der Sanierung: 2,6 Millionen Euro.