Wieselburg-Land: Ein Paradies für die Kinder

Vorfreude ist groß: Am 22. November übersiedelt der Kindergarten Mühling in die neuen Räumlichkeiten.

Erstellt am 12. November 2021 | 03:59

Strahlende Kinderaugen, eine glückliche Kindergarten-Direktorin und zufriedene Gemeindevertreter beim Fototermin für den Um- und Zubau des Kindergarten Mühlings. Am 22. November ist es so weit. Dann wird Eva Roschmann mit ihren sechs Mitarbeiterinnen und 50 Kindern vom Ausweichquartier in der Sporthalle Weinzierl in die neuen Räumlichkeiten in Mühling einziehen.

„Wir haben es uns mit der Entscheidung nicht leicht gemacht"

„Wir haben es uns mit der Entscheidung nicht leicht gemacht. Ein Neubau oder die Generalsanierung des 1989 errichteten Altbaus samt eines entsprechenden Zubaus standen zur Diskussion. Wir haben uns letztendlich für die zweite Variante entschieden. Damit hat sich auch der ökologische Gedanke durchgesetzt. Das sanierte alte Gebäude und der Zubau aus Holz ergänzen sich perfekt. Sie sind wie aus einem Guss“, freut sich Vizebürgermeister Gerhard Eppen steiner (ÖVP), in dessen Zuständigkeitsbereich der Bau fällt. 1,75 Millionen Euro investiert die Gemeinde Wieselburg-Land für den Kindergarten inklusive Einrichtung und Außenanlage. Dazu kommt die Erweiterung um das 1.140 m² große Grundstück im Süden durch einen Grundstückstausch. Dadurch ist auch eine großzügige Gestaltung des Garten- und Freibereiches möglich.

„Wir haben im Vorfeld viele Gespräche mit den Kindergärtnerinnen geführt und so ihre Wünsche voll in die Planung integrieren können. Das Ergebnis sind sowohl im Altbau als auch im Neubau helle, großzügig gestaltete Räume, mit vielen Holzelementen, die Wärme und Geborgenheit ausstrahlen. Uns ist ein Projekt gelungen, in dem sich die Kinder und die Mitarbeiterinnen für Generationen wohlfühlen können“, ist der Wieselburger Architekt Stefan Hinterhofer überzeugt, der gemeinsam mit Marcel Wansch dieses Projekt geplant hat.