Wibeba-Platz in Wieselburg: Würdiger Abschluss im Jubiläumsjahr

Erstellt am 29. November 2022 | 06:48
Lesezeit: 2 Min
Die Freude stand der Familie Sunk ins Gesicht geschrieben. Schon bei der großen Jubiläumsfeier „50 Jahre Wibeba Holz Wieselburg“ hatte Bürgermeister Josef Leitner die Familie Sunk damit überrascht, den Kreisverkehr vor der Ortseinfahrt Petzenkirchen zum „Wibeba-Platz“ zu machen. Nun schritt man zur Tat.
Werbung

In der Vorwoche wurden vier Eichenbäume gepflanzt und die Verkehrsschilder montiert. „Ein würdiger Abschluss für unsere Feierlichkeiten. Wir freuen uns wirklich, weil es eine besondere Anerkennung für die Leistungen unseres gesamten Teams ist“, betonte Wolfgang Sunk.

Bei dieser Gelegenheit griffen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Wieselburgs Bürgermeister Josef Leitner und Wibeba-Chef Wolfgang Sunk gleich selbst zum Spaten, um einen der vier Eichenbäume beim neuen Wibeba-Platz einzupflanzen – und zwar nicht nur kurz fürs Foto, sondern bis sich sämtliche Erde im Aushub befand. 

Aber auch Wibeba-Senior-Chef Johann Sunk stand nicht nur daneben, sondern half Bauamtsleiter Thomas Lichtenschopf und seinem Mitarbeiter Patrick Gassner bei der Montage des Wibeba-Platz-Schildes.

Werbung