Neuer Kindercampus in Wieselburg: „Das ist purer Luxus für uns“

Die zwei Kindergartengruppen und die zwei Gruppen der Kleinkinderbetreuung haben am Montag ihr neues Heim in der Getreidegasse bezogen.

Erstellt am 12. Januar 2022 | 04:45
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8265226_erl02wbg_kindergarten1.jpg
Der vergangene Montag war nicht nur für die Kindergartenkinder im Kindergarten Getreidegasse ein aufregender Tag. Es war der erste Tag der Kleinen im neuen Kindercampus. Noch sei alles „sehr sehr neu, die persönliche Note werden wir aber bald mit Zeichnungen und Bilder entsprechend in das Gebäude bringen“, versicherte Kindergartenleiterin Michaela Röska.
Foto: Gemeinde

Seit Montag dieser Woche herrscht morgens reges Treiben in der Getreidestraße. Zahlreiche Eltern bringen ihre Kleinsten in den neuen Kindergarten oder in eine der beiden neuen Kleinkindergruppen, die nun im Kindercampus der Stadtgemeinde ihre neue Heimstätte gefunden haben.

„Es ist purer Luxus für uns – vom Platzangebot bis zur Einrichtung“, strahlt Kinderhaus-Leiterin Ute Bayer über die mehr als doppelt so großen neuen Gruppenräumlichkeiten. Sie betreut mit ihrem Team (je eine Pädagogin und eine Betreuerin) aktuell 16 Kinder zwischen ein und drei Jahren in den beiden Kleinkinderbetreuungsgruppen. Das 2009 gegründete Kinderhaus, das aus der Neubaugasse übersiedelt ist, wird nach wie vor von der Volkshilfe geführt. Und der Zuspruch steigt. „Wir haben jetzt praktisch jede Woche zumindest ein Kind zur Eingewöhnung. Bis März werden wir schon 24 Kinder betreuen“, freut sich Bayer, dass das Angebot so gut angenommen wird.

Freude herrscht auch bei Kindergartenpädagogin Michaela Röska, die den neuen zweigruppigen Kindergarten am Kindercampus leitet. „Noch gibt es in den Räumlichkeiten für die Kinder viel zu entdecken. Die persönliche Note werden wir aber bald mit Bildern und Zeichnungen der Kinder in das Gebäude bringen. Wir sind jedenfalls sehr glücklich über diese modernen, großzügig geplanten und hellen Räumlichkeiten“, freut sich Röska.

Am Montag konnte sie bereits über 20 Kinder in den beiden Gruppen begrüßen. Die Kinder „übersiedelten“ von den beiden anderen Kindergärten Handel-Mazzetti-Weg und Breiteneicher Straße. „Die Aufteilung erfolgte nach Siedlungsgebiet, damit auch die Anfahrtswege möglichst kurz gehalten werden können“, erläuterte Dieter Gröbner von der Stadtgemeinde Wieselburg.