Purgstaller Trattoria: „Weiterführung wirtschaftlich nicht möglich“

Erstellt am 15. Juni 2022 | 18:26
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8388794_erl24pgs_kurvenwirt_3.jpg
Das Gasthaus Kurvenwirt ist derzeit leider wieder geschlossen, wird renoviert und wartet auf einen neuen Pächter.
Foto: Karin Katona
Familie Petrovic muss ihre Trattoria in der Pöchlarnerstraße leider wieder schließen.
Werbung
Anzeige

Mit großer Freude waren Milan Petrovic und seine Familie als Nachfolger der pensionierten „Kurvenwirt“-Wirtsleute Franz und Roswitha Steinmetz in Purgstall begrüßt worden.

Viele Purgstaller schätzten das neue gastronomische Angebot der Trattoria mit italienischen Spezialitäten. Doch obwohl das Lokal in den Purgstaller Facebook-Gruppen nur die besten Kritiken bekam, verkündet Wirt Milan Petrovic nur acht Monate nach der Eröffnung nun den Abschied.

„Wir müssen aus wirtschaftlichen Gründen die Trattoria leider schließen. Wir hatten gehofft, dass wir hier eine neue Heimat und Lebensgrundlage für unsere Familie finden würden. Aber die Auslastung der Trattoria war zu gering, davon kann man eine große Familie wie unsere auf Dauer nicht erhalten.“ Die Familie hatte vor der Eröffnung das Lokal mit viel Elan renoviert: „Wir haben alles geputzt, gestrichen, teilweise neu möbliert, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, so, wie wir es uns vorstellen.“ Auf den hoffnungsvollen Start folgte nach neun Tagen der erste Rückschlag. „Sofort kam der erste Lockdown, alle Weihnachtsfeiern fielen weg. Dann hatte die ganze Familie Corona.“

Die Stammgäste aus dem Bezirk seien der Familie schnell ans Herz gewachsen: „Unsere Gäste haben es sich verdient, dass wir uns in aller Form verabschieden und uns bedanken.“ Bürgermeister Harald Riemer bedauert das Aus: „Schade, die Trattoria hat die gastronomische Landschaft in unserem Ort sehr bereichert.“

Werbung