Abschied von Kommandanten Ebenführer nach 30 Jahren

Purgstall: Mit Manfred Ebenführer ging der am längsten dienende Kommandant in den Ruhestand.

Erstellt am 01. Oktober 2021 | 17:47
440_0008_8189391_erl39pgs_bff_3.jpg
Abschnittskommandant Gerald Buder, Busatis-Geschäftsführer Christoph Jordan, Kommandant-Stellvertreter Johann Schellenbacher, Manfred Ebenführer, Bezirkskommandant-Stellvertreter Alois Hochholzer, Kommandant Markus Zulehner, Verwalter Erich Wenighofer und Bürgermeister Harald Riemer.
Foto: Karin Katona

Vierzig Jahre bei der Freiwilligen Betriebsfeuerwehr Busatis, davon 30 Jahre als Kommandant: Das macht Manfred Ebenführer so leicht keiner nach. Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag machte er Platz für die Jungen: Als Kommandant rückte der bisherige Kommandant-Stellvertreter, Markus Zulehner, nach. Der neue Kommandant-Stellvertreter ist Johann Schellenbacher. Das Engagement des scheidenden Kommandanten wurde nicht nur durch seine Beförderung zum Ehren-Oberbrandinspektor gewürdigt, sondern auch durch eine im Werk angefertigte, selbst designte Flammen-Skulptur. Busatis-Geschäftsführer Christoph Jordan gratulierte ebenfalls herzlich. Bürgermeister Harald Riemer überreichte im Namen der Marktgemeinde die Coelestin Schachinger-Medaille in Gold.