Bezirk Scheibbs: Polizei warnt vor falschen Inspektoren

Erstellt am 15. Juni 2022 | 16:19
Lesezeit: 2 Min
telefon telefonieren symbolbild
Foto: Gajus/shutterstock.com
Anrufer geben sich als Inspektoren aus und wollen Wertsachen auskundschaften beziehungsweise abholen. Jetzt gibt es auch ersten drei Anzeigen im Bezirk.
Werbung

Jetzt sind auch im Bezirk Scheibbs die ersten Vorfälle von versuchten Polizeibetrüger zur Anzeige gebracht worden. Ein bislang unbekannter Täter rief Pensionisten in Wieselburg an und gab sich am Telefon als Inspektor Ackermann von der Kriminalpolizei Scheibbs aus. Es seien mehrere Einbruchsdiebstähle in der Gegend vermeldet worden, weshalb er nachfragen würde, ob man Wertgegenstände zu Hause aufbewahre und diese zur Sicherheit bei der Polizei deponieren wolle. Ein Kollege würde diese abholen.

Alle drei Pensionisten fielen nicht auf die Betrugsmasche herein, sondern meldeten den Vorfall bei der Polizeiinspektion Wieselburg. „Das können wir allen nur raten. Wenn so ein Anruf kommt, bitte sofort die nächste Polizeidienststelle informieren“, bittet Bezirkspolizeikommandant Thomas Heinreichsberger.

Werbung