1,5 Millionen-Invest in die Erlauftalbahn. Schienenersatzverkehr: Vergangene Woche haben umfangreiche Sanierungsarbeiten auf der Erlauftalbahn begonnen.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 15. April 2019 (12:07)
ÖBB, Wallner Alexandra
Die Gleisanlagen der Erlauftalbahn werden seit Samstag einer umfangreichen Sanierung unterzogen. Zum Einsatz kommen unter anderem auch solche Stopfmaschinen.A. Wallner

Seit vergangenen Samstag steht die Erlauftalbahn still. Zumindest bis 22. April. Bis dahin verkehrt ein Schienenersatzverkehr auf der gesamten Strecke zwischen Scheibbs und Pöchlarn. Die geplanten Abfahrtszeiten der Züge sollen sich durch den Schienenersatzverkehr nicht ändern.

NÖN

Der Grund dafür sind umfangreiche Erhaltungsmaßnahmen entlang der gesamten Strecke. „Die Maßnahmen werden rund einen Monat lang dauern und beinhalten Erhaltungsarbeiten im Gleis, bei denen die Eisenbahnkreuzungen neue Schwellen, neuen Schotter und eine neue Gleiseindeckung erhalten“, erklärt ÖBB-Pressesprecher Christopher Seif. Außerdem wird die Mühlbachbrücke in Petzenkirchen auf Rohrdurchlass umgebaut, Entwässerungsmaßnahmen umgesetzt sowie Erneuerungen von Grabenmauern und Durchlässen vorgenommen.

Die Investitionen für dieses Maßnahmenpaket belaufen sich auf insgesamt 1,5 Millionen Euro. Beendet werden die Arbeiten am 10. Mai sein.