13-Jähriger bei Sturz mit Motocross-Maschine verletzt

Erstellt am 01. August 2020 | 14:17
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Motorrad Enduro Motorcross Symbolbild
Foto: shutterstock.com/stockphoto mania
Beim Sturz mit einer Motocross-Maschine hat sich ein 13-Jähriger am Samstagvormittag in Lunz am See (Bezirk Scheibbs) Rücken- und Hüftverletzungen zugezogen.
Werbung

Grund für den Abflug am Rande eines Enduro-Trainingslaufs war Polizeiangaben zufolge vermutlich ein Fahrfehler. Das Kind wurde durch den Notarzthubschrauber "Christophorus 15" in das Landesklinikum Amstetten transportiert.

Der Vorfall ereignete sich auf einem Wiesen-Abhang am Gelände der zur österreichischen Enduro-Staatsmeisterschaft zählenden Veranstaltung "ÖEC Enduro Weekend Pramlehen". Der 13-Jährige aus dem Bezirk Baden war mit einem Bike der Marke KTM SX 85 unterwegs, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung.

Anzeichen auf Fremdverschulden oder Unzulänglichkeiten des Veranstalters gebe es in Bezug auf den Sturz nicht, wurde betont.

Werbung