45 Feuerwehrkräfte im Unwettereinsatz. Rund 45 Feuerwehrmitglieder aus insgesamt fünf Wehren waren in der Nacht von Samstag auf Sonntag aufgrund des Sturmes und der Unwetter im Scheibbser Bezirk im Einsatz. Mehrere Bäume blockierten die Straßen.

Von Red. Erlauftal. Erstellt am 24. Mai 2020 (15:18)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Insgesamt waren die Feuerwehren Lassing, Purgstall, Scheibbs, Neustift und St. Anton/Jeßnitz mit Unwettereinsätzen beschäftigt. 

Durch die starken Windböen stürzten mehrere Bäume über die Straßen. In Lassing versperrten umgestürzte Bäume die LB25. Mit Hilfe eines Traktors und Seilwinde konnte nach einer Dreiviertelstunde die Straße wieder freigeräumt werden. 

Ebenfalls „Baum über Straße“ hieß es in Purgstall. In der Parkgasse stürzte ein Baum über die Straße und blockierte die Fahrbahn. 

In Scheibbs, Neustift und St. Anton waren es ebenfalls Bäume, die über der Straße lagen, und von den Feuerwehr-Einsatzkräften weggeräumt werden mussten.

Die Kameraden der Feuerwehr Purgstall wurden am Abend noch zu einer Fahrzeugbergung in die Mariazellerstraße gerufen. Ein Autolenker verlor aus bislang ungeklärter Ursache auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit drei weiteren Fahrzeugen
.