Erber zu Handynetz-Abdeckung: „Nicht locker lassen“. A1 wird alle aufgezeigten Handylücken im Bezirk überprüfen und möglichst schnell schließen.

Erstellt am 28. November 2018 (03:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Christian Vasak, Klaudia Tanner und Anton Erber (von links) beim Arbeitsgespräch in Scheibbs.
ÖVP Bezirk Scheibbs

Anfang Mai hatten die VP-Landtagsabgeordneten Klaudia Tanner und Anton Erber die Scheibbser Bürger eingeladen, Lücken in der Handynetzversorgung zu melden. Über 200 Meldungen aus dem Bezirk waren eingegangen.

Mit Christian Vasak von der A1 Telekom Austria AG wurde nun die Notwendigkeit zur Schließung der Handylücken besprochen. Jede einzelne Meldung wird von A1 geprüft und nach Möglichkeit einer Lösung zugeführt. Vasak hat Nachjustierungen und Optimierungen der bestehenden Handymasten zugesagt. „Im Wissen, dass eine lückenlose Netzabdeckung für den Erhalt der Arbeitsplätze und die Neugründungen von Unternehmen ein wichtiger Zukunftsfaktor ist, werden wir hier nicht locker lassen“, versicherten Erber und Tanner.