Kreative laden in ihre Ateliers ein. „Tage der offenen Ateliers“: Gresten liefert mit vier Künstlern „Bezirks-Rekord“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. Oktober 2020 (18:07)

Am 17. und 18. Oktober lassen sich Niederösterreichs Kunstschaffende bei den Tagen der offenen Ateliers in ihren Ateliers über die Schulter schauen. Die Tage der offenen Ateliers haben sich mittlerweile zur landesweit größten Schau von bildender Kunst und Kunsthandwerk entwickelt. Auch im Bezirk Scheibbs laden viele regionale Künstler in ihre Werkstätten ein.

Besonders spannend ist es, wenn heimische Künstler nicht nur ihre Werke, sondern auch den Schaffensprozess präsentieren. Gleich vier Kunstschaffende stellen sich in Gresten dem Publikum: Christine Brunda, Andrea Faschingleitner, Andreas Lengauer und Barbara Bösendorfer öffnen ihre Türen für Kunstinteressierte.

Auch in vielen anderen Orten im Bezirk sind die Ateliertüren für Besucher geöffnet, die Adressen finden sich in der Infobox.