Nach Lockdown: Arbeitslosen-Höhepunkt überschritten. Bezirk Scheibbs: Mitte März entspannt sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Frauen sind von Anstieg der Arbeitslosigkeit immer noch stärker betroffen als Männer.

Von Karin Katona. Erstellt am 10. Juni 2020 (17:31)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
952.990 Personen waren zumindest einen Tag arbeitslos
APA (Pfarrhofer)

Die Coronakrise samt Lockdown hat Österreich in den Monaten März und April historisch hohe Arbeitslosenzahlen beschert. Die schrittweise Lockerung der Vorgaben führte im Laufe des Monats Mai zu einer im Vergleich mit den Vormonaten entspannteren Situation auf dem Arbeitsmarkt.

Das gilt auch für den Bezirk Scheibbs, wo man sich im Jänner noch über eine erneut gesunkene Arbeitslosenquote für das Jahr 2019 gefreut hatte. Ende Mai 2020 waren beim Arbeitsmarktservice Scheibbs 1.100 Personen, davon 538 Frauen und 562 Männer, als arbeitslos vorgemerkt. Frauen waren in der Krise deutlich stärker von Arbeitslosigkeit betroffen: Die Steigerung der Arbeitslosigkeit gegenüber 2019 lag bei den Frauen im März 2020 bei 172 Prozent und im April bei 191 Prozent, während die Steigerung bei den Männern im März 120 Prozent und im April 112 Prozent betrug.

Aus Sicherheitsgründen waren sämtliche AMS-Kurse seit 16. März ausgesetzt worden. Jetzt sind auch die Kursangebote des AMS für Frauen wieder verfügbar: „Frauen in Handwerk und Technik“, „Frauenberufszentrum“, „Wiedereinstieg mit Zukunft“ und „Wege zum Job“ starten demnächst.

Auch, wenn das Niveau der Arbeitslosigkeit weiterhin sehr hoch ist, so ist zumindest der Anstieg gestoppt. Ende Mai sind die Arbeitslosenzahlen gegenüber Ende April im Bezirk Scheibbs um 262 Betroffene, also um 19,2 Prozent, zurückgegangen. „Das Wiederhochfahren der Wirtschaft und die intensive Vermittlung durch unsere Berater zeigen erste Früchte“, sagt der Scheibbser AMS-Leiter Sepp Musil. Weitere positive Signale zeigen sich auch auf dem Stellenmarkt. „Die Unternehmen suchen wieder verstärkt nach Arbeitskräften. Im Mai wurden dem AMS Scheibbs 116 neue Stellenangebote gemeldet“, betont Sepp Musil.