Schulanfang: „Freuen uns, dass es losgeht“. Neue Leiter in der VS Wang und Randegg sowie NMS Randegg und Purgstall.

Von Karin Katona. Erstellt am 02. September 2020 (12:04)

Noch ist es ruhig in der Volksschule Randegg. Am kommenden Montag werden hier aber an die 80 Schüler wieder in den Klassenräumen unterrichtet. „Endlich, nach dem Schichtbetrieb am Ende des vergangenen Schuljahres freuen sich wieder alle darauf, wenn es wieder normal losgeht“, sagt die neue Schulleiterin Manuela Auer. Die Grestnerin folgt dem langjährigen Direktor Wolfgang Pfaffenbichler, der sich nach 17 Jahren als Leiter der NMS und sechs Jahren an der Spitze der Volksschule ab September in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Auer ist den Schülern und Lehrern aber bereits vertraut, da sie seit dem Jahr 2000 an der Volksschule als Lehrerin tätig ist. Sie wird künftig auch die Leitung der Mittelschule übernehmen. „Schwerpunkte möchte ich künftig vermehrt auf den Förderunterricht, die Integrationsklassen und die Begabtenförderung legen“, erklärt die neue Leiterin. Die renovierten Klassenräume der Mittelschule mit neuer Akustikdecke und neuer Beleuchtung sowie Internetanschluss bieten dafür die besten Voraussetzungen.

In der Volksschule wird die „Gesunde Schule“ im Vordergrund stehen. „Hier wollen wir die Schüler gemeinsam mit der Initiative ‚Tut gut‘ anleiten, wie eine gesunde Powerjause und eine sinnvolle Pausengestaltung aussehen kann“, betont Auer. Besonderes Augenmerk legt die Pädagogin auch auf das Einhalten der Hygienemaßnahmen: „In dieser Woche erhalten wir noch genauere Infos bezüglich der Corona-Ampel und für den Ernstfall, wenn sich ein Lehrer oder Schüler mit dem Coronavirus infiziert.“

Wechsel auch in Purgstall

Eine Personalrochade an der Spitze gibt es auch an der NMS Purgstall. Hier hat Gunda Mayer die Direktion von Franz Hofmarcher übernommen. Die Ybbserin hat zuletzt an der NMS Persenbeug unterrichtet. Seit Juni hat sie durch Besuche in Purgstall den Betrieb an der Schule kennengelernt. „Diese Schule wurde nicht nur mit Verstand, sondern auch mit Herz geleitet“, sagt Mayer. „Hier ist schon sehr früh sehr vieles umgesetzt worden, was modernen Unterricht ausmacht.“

In diesem Sinn möchte Mayer die Schule auch weiterführen und bringt viel Optimismus für das kommende Schuljahr mit. „Ich freue mich, dass wir mit Regelunterricht starten können. Man muss darauf achten, im Spannungsfeld zwischen Recht des Kindes auf Bildung und dem Schutz der Gesundheit richtig zu agieren.“ 40 Schüler werden in der NMS Purgstall in den ersten Jahrgang starten, 160 Schüler hat die Schule. In vier Klassen wird Inklusion praktiziert, wozu in den letzten Jahren viel Know-how erworben wurde.

Auf ihre neuen Schüler freut sich auch schon Christine Loibl in der Volksschule Wang. Die neue Leiterin folgt der langjährigen Direktorin Maria Prankl nach. Loibl wurde im vergangenen September erst mit der Leitung der Mittelschule Steinakirchen betraut. Nun führt sie beide Schulstandorte.