Waldbrand-Katastrophe: Auch Feuerwehren aus dem Bezirk im Einsatz

FF-Kameraden aus Göstling, Lunz, Gaming, Lassing und Scheibbs kämpfen gegen Flammen im Raxgebiet. Erster Einsatz für das neue Waldbrandbekämpfungsfahrzeug.

Erstellt am 01. November 2021 | 18:07

Seit mehr als einer Woche kämpfen Einsatzkräfte nun schon gegen den Waldbrand im Raxgebiet an. Von Beginn an mit dabei sind auch Mitglieder der Feuerwehren Göstling, Lassing, Gaming, Lunz und Scheibbs.

Allein am vergangenen Samstag waren 70 Mitglieder aus dem Bezirk und insgesamt 740 Kameraden im Katastrophengebiet im Einsatz. Dabei kam auch das neue Waldbrandbekämpfungsfahrzeug, das in Göstling stationiert ist, erstmals zum Einsatz. Philipp Pflügl vom FF-Bezirkskommando Scheibbs: „Die Aufgabe der Kameraden bestand darin, Glutnester im steilen und unwegsamen Gelände Meter für Meter aufzuspüren, zu löschen und Verteidigungslinien zu errichten, sodass sich die Flammen nicht noch mehr ausbreiten“, informiert Bezirkskommandant Franz Spendlhofer, der die Waldbrandgruppe leitete. Unterstützt wurden die Bodentruppen am Wochenende von Hubschraubern des Bundesheeres und der Polizei sowie zwei Löschflugzeugen aus Italien. „Die Brände werden noch Tage, wenn nicht Wochen anhalten, alle hoffen auf den ersehnten Regen“, meint Pflügl.