Rund 7.000 Besucher bei „Schule & Beruf“-Messe in Wieselburg

Erstellt am 04. Oktober 2022 | 15:48
Lesezeit: 2 Min
Rund 7.000 Besucher kamen an den drei Tagen zur Fachmesse Schule & Beruf.
Werbung

Von Donnerstag bis Samstag der Vorwoche präsentieren sich 150 Aussteller am Messegelände Wieselburg bei der diesjährigen „Schule & Beruf“. Im Mittelpunkt dieser größten Fachmesse für Aus- und Weiterbildung in Österreich stand die Information von Kindern und Jugendlichen (und ihrer Eltern) über die verschiedensten Ausbildungs- und Bildungsmöglichkeiten – von den unterschiedlichsten Lehrberufen bis hin zu höheren Schulen, Fachhochschulen oder Universitäten.

Das Ziel dieser Fachmesse, die heuer zum zehnten Mal – davon einmal nur in digitaler Form – stattfand, war laut Messegeschäftsführer Werner Roher seit Beginn an unverändert: „Wir wollen mit dieser Messe Kindern und Jugendlichen Wege für ihre Zukunft aufzeigen, damit sie die für sie richtige Abzweigung möglichst bald finden und nicht unnötig im Kreisverkehr fahren.“

Eine, die ihren Herzensberuf gefunden hat, ist Anna Meyer. Die 15-jährige Purgstallerin war in diesem Jahr das Cover-Model für das Plakat der „Schule & Beruf“. Sie ist Konditorlehrling im ersten Lehrjahr bei der Konditorei Reschinsky in Scheibbs/Neubruck. „Es taugt mir voll. Ich bin froh, mich nach der Mittelschule und dem Poly für diesen Beruf entschieden zu haben“, sagt die 15-Jährige, die in fünf Jahren ihr eigenes Geschäft führen will. Vorerst erhielt sie von Werner Roher und Jürgen Undeutsch einen 500-Euro-Gutschein als Dankeschön für das Model-Stehen. Der kommt erneut einer Ausbildung zugute – der Führerscheinausbildung.

Werbung