Buchausstellung in Steinakirchen: Lesen bleibt beliebt. Noch bis Sonntag, 3. November, findet im großen Pfarrsaal in Steinakirchen die alljährliche Buchausstellung statt.

Von Jakob Zuser. Erstellt am 29. Oktober 2019 (04:34)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Kinder- und Jugendbücher, Krimis, Liebesromane, Sachbücher, Kochbücher und Spiele finden Besucher bei der Buchausstellung in Steinakirchen. Im Bild: Elisabeth Lackner und Gabriele Tiefenbacher beim Schmökern in den Werken.
Jakob Zuser

Dass es doch noch Menschen gibt, die ein klassisches Buch dem E-Book vorziehen, zeigte sich diese Woche im großen Pfarrsaal in Steinakirchen. Dort veranstaltet das Team der Pfarrbücherei auch dieses Jahr wieder eine Bücherausstellung.

Seit 1973 gibt es diese alljährliche Ausstellung im großen Pfarrsaal. Elisabeth Lackner, Teil des Organisationsteams erzählt: „Die Buchausstellung in Steinakirchen gibt es gefühlt schon immer. Als kleines Kind war ich schon hier.“ Die Bücher werden von der Buchhandlung Thalia verkauft. Im Verhältnis zu den Verkaufszahlen bekommt die Bücherei dann im Gegenzug einen Gutschein für den Bücherankauf, der für die Pfarrbücherei verwendet wird.

Bücher lesen Menschen von jung bis alt

14 ehrenamtliche Mitarbeiter leiten diese Ausstellung, die bereits am ersten Tag sehr gut besucht war. „Bücher lesen ist interessant für Menschen aller Altersklassen. Zu uns in die Ausstellung kommen sowohl junge Familien mit ihren Kindern als auch Pensionisten“, erklärt Elisabeth Lackner, die selbst bereits einige Bücher geschrieben und veröffentlicht hat. Während des Jahres machen die ehrenamtlichen Mitarbeiter Dienst in den Räumlichkeiten der öffentlichen Bücherei, die am Mittwoch von 16.30 bis 18 Uhr, am Samstag von 20 bis 20.30 Uhr und am Sonntag von 9 bis 11.30 Uhr geöffnet ist.

Die Bücherei der Pfarre Steinakirchen besteht seit 1963. Zurzeit umfasst sie circa 6.300 Medien. Dazu zählen unter anderem Kinder- und Jugendbücher, Romane, Erzählungen, Sachbücher und Zeitschriften.

Umfrage beendet

  • Gedrucktes Buch oder e-book?