Bunte Mischung bei Wunschkonzert in Gresten

Erstellt am 28. April 2022 | 17:36
Lesezeit: 2 Min
Blasorchester Gresten spielte zum Wunschkonzert in der Kulturschmiede auf.
Werbung

Im Frühjahr lädt das Blasorchester Gresten seit vielen Jahren seine Fans zum Wunschkonzert in die Kulturschmiede ein. Diesmal konnte Obmann Rudolf Füsselberger mit launigen Worten auch Pfarrer Franz Sinhuber, Bürgermeister Harald Gnadenberger (Marktgemeinde) sowie Vizebürgermeister Herbert Leichtfried (Landgemeinde), Bezirksobmann Werner Pitzl mit Abordnungen der Bezirksarbeitsgemeinschaft des Blasmusikverbandes sowie zahlreiche Musikbegeisterte willkommen heißen.

Sorgsam aufbereitet brachten Helga Grasberger und Ingeborg Wieser die vorbereiteten Wünsche in Erinnerung. Sie konnten musikalische Ohrwürmer, Märsche, Walzer oder die „Bayrische Polka“ mit dem Solisten Philipp Osanger ankündigen. Mit viel Schwung und Rhythmus dirigierte Thomas Karner-Vogl seine Musikerinnen und Musiker. Bezirksobmann Werner Pitzl nahm bei dem Konzert die Gelegenheit wahr, Herbert Osanger, Susanne Vielhaber und Andreas Wolf für ihre 40-jährige aktive Musikausübung das Ehrenzeichen in Gold zu überreichen.

Werbung