"Klassenlose Wildnis" in Lunz am See. Am Mittwoch fand im Haus der Wildnis eine Buchpräsentation zum neuesten Werk von Hannes Kammerstätter statt. Der Titel „Klassenlose Wildnis. Natur und Geschichte“ verrät bereits den Inhalt: Das reichhaltig bebilderte Buch führt durch die regionale Geschichte, erzählt über die Besitzer des Wildnisgebietes Dürrenstein und gibt Einblick in den Wandel des Naturerlebens.

Von Red. Erlauftal. Erstellt am 24. Juni 2021 (10:03)
Kassenlose Wildnis
Präsentierten das neue Buch der Wildnis vor dem Haus der Wildnis in Lunz am See (von links): Christoph Leditznig, Hannes Kammerstätter, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Bürgermeister Josef Schachner.
NLK Pfeiffer

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf: „Unser Urwald ist ein absolutes Naturjuwel. Das Buch ‚Klassenlose Wildnis‘ öffnet exklusive Einblick in die Natur, aber auch in die spannende Geschichte des Rothwalds. Denn erst dank einem jahrhundertelangen Streit zweier Klöster, die sich nicht über die Nutzungsrechte einig wurden, blieb dieser Wald so unberührt. Später gelang er unter anderem in den Besitz von Baron Rothschild, heute steht er unter höchstem Schutz durch das Land Niederösterreich und die UNESCO.“

Exklusive Einblicke gibt es auch im erst kürzlich eröffneten Haus der Wildnis in Lunz am See. Dort kann man dem einzigartigen Wald dank hoch moderner und interaktiver Technik so nahe wie nie zuvor kommen. Unter haus-der-wildnis.at finden Sie nähere Infos zum Haus der Wildnis. Im Wildnis-Shop ist ab sofort auch das Buch „Klassenlose.Wildnis. Natur und Geschichte“ erhältlich.