Langfinger beim Purgstaller Musikfest. Beim Purgstaller Musikfest wurde ein Bühnenkoffer mit Instrumentenmikrofonen entwendet. Der bestohlene Bühnenausstatter warnt: „Tat ist bereits auf Facebook bekannt.“

Von Karin Katona. Erstellt am 03. Juni 2019 (18:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Polizei nahm den Drogenschmuggler fest
Polizei nahm den Drogenschmuggler fest
APA (Archiv)

Auf ein toll gelaufenes Musikfest blicken die Organisatoren Petra Fuchs, Jack Mayrhofer und Maximilian Peheim zurück. Mit einer Ausnahme: „So viele vermisste Handys und Geldbörsen gab es noch nie“, berichtet Petra Fuchs. „Bei uns im Szenario hat es unzählige Nachfragen nach Wertgegenständen gegeben. Einige sind zwar wieder aufgetaucht, unter anderem ein Handy, das immer noch bei uns liegt. Aber die Vermutung liegt schon nahe, dass Diebe am Werk waren.“

Einen großen Coup landete ein Dieb beim Umbau der großen Bühne in der Feichsenallee: Er ließ am Samstagabend einen grau-silbernen Bühnenkoffer mitgehen. Der Inhalt: Ein Audix Mikrofon Drum-Set sowie 17 andere Bühnenmikrofone. „Das war kein Scherz von Betrunkenen, sondern eine Tat von Leuten, die sich mit Bühnenausstattung auskennen“, sagt Günther Oberleitner, der die Ausstattung und Beschallungsanlage für die große Bühne bereitgestellt hat.

„Der Diebstahl war außerdem perfekt getimt, das heißt, dass wir beim Abbau der Mikrofone beobachtet worden sind. Die letzte Band an dem Abend hatte ihre Ausstattung selber mit, sodass wir unsere abgebaut haben. Dabei müssen die Diebe zugeschaut und dann schnell gehandelt haben.“

Im Gewühl des Fests konnten Täter flüchten

Im Gewühl des Fests müsse es ein Leichtes gewesen sein, unbemerkt abzutauchen, vermutet Günther Oberleitner. „Hinter der Bühne war der WC-Wagen, die Leute sind ständig hin- und hergegangen.“ Der Veranstaltungsausstatter ist nun selbst auf der Suche nach dem Dieb: „Wir haben auch einen Verdacht, wer es gewesen sein könnte, aber dazu möchte ich mich noch nicht äußern. Wir haben einen Suchaufruf über Facebook gestartet und hoffen, dass sich Leute melden, die eventuell Verdächtiges bemerkt haben.“

Der Dieb werde, vermutet Günther Oberleitner, versuchen, die Mikrofone zu veräußern: „Der Inhalt des Koffers ist insgesamt etwa 2.000 Euro wert. Wir haben aber Kontakte in der Szene und haben diese genützt, um die Sache bekannt zu machen. Vielleicht überlegt der Dieb es sich ja noch und gibt den Koffer zurück.“ Hinweise an: office@oberleitner-event.at